Seite drucken

„Tag des Handwerks“ zeigte Vielfalt und lud zum Mitmachen ein

Dieser Eintrag wurde geschrieben am 01. Oktober 2014

Zurück

Aufwendiges Programm am 20. September in Bocholt

12 Innungen und Partner des Handwerks luden am Samstag, den 20. September 2014 zum „Tag des Handwerks“ ein. „Vielfältig, attraktiv und modern“: Besser kann man das Handwerk anno 2014 nicht charakterisieren. Davon konnten sich alle Besucher selber überzeugen, die an diesem Aktionstag zwischen 10 und 17 Uhr zum Marktplatz vor dem Historischen Rathaus in Bocholt kamen.

Die vielen Aktionen, Präsentationen und Ausstellungen der Innungen und der Kreishandwerkerschaft Borken hatten etwas für jeden Besucher des Handwerks-Tages zu bieten! Gerade auch Kinder und Jugendliche wurden angesprochen. An die Stände der Handwerker von der Bäcker- bis zur Zimmerer-Innungen lockten unter dem Motto „Können kennt keine Grenzen“ viel Unterhaltung, Angebote zum Staunen und Mitmachen. Daneben wurden Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten aufgezeigt, so dass junge Menschen den „Tag des Handwerks“ zugleich zur Informationsbeschaffung rund um die eigene berufliche Zukunft nutzen konnten.

Bereits zum vierten Mal wurde der bundesweit stattfindende „Tag des Handwerks“ 2014 im Kreis Borken ausgerichtet, nach 2011 in Bocholt, 2012 in Borken und 2013 in Gronau in diesem Jahr erneut in Bocholt. Komplettiert wurde das üppige Programm der Handwerkerschaft durch die IKK classic, den Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk e. V. (UFH), die Initiative „Frau und Beruf“, das Projekt „Wirtschaft und Schule als Partner“ (WSP) sowie die Schutzgemeinschaft Borken im Netzwerk „Zuhause sicher“ und die Signal Iduna mit dem Versorgungswerk.

Bilder zum Tag des Handwerks finden Sie hier!

 


Dieser Eintrag wurde geschrieben am Mittwoch, 1. Oktober 2014

Zurück

Seite drucken