Seite drucken

Ausgezeichnet saniert: Auszeichnungsmöglichkeit für vorbildlich sanierte Gebäude

Dieser Eintrag wurde geschrieben am 17. März 2015

Zurück

altbauneu klein

Hauseigentümerinnen und –eigentümer im Kreisgebiet sind zur Teilnahme am Projekt „ALTBAUNEU – Ausgezeichnet!“ aufgerufen.

Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, die ihr Gebäude energetisch saniert haben, können sich jetzt um eine Auszeichnung bewerben: Mit dem neuen Projekt „ALTBAUNEU – Ausgezeichnet!“ vergibt der Kreis Borken ein sichtbares Zeichen für den Vorbildcharakter eines Hauses. Im vergangenen Jahr sind erstmals Hauseigentümerinnen und –eigentümer ausgezeichnet worden. Die neue Aktion startet jetzt – bis zum 30. Juni können sich die Bürgerinnen und Bürger, die in die Energieeffizienz ihres Hauses investiert haben, beim Kreis Borken oder bei der Kreishandwerkerschaft Borken bewerben.

„Es gibt viele Hausbesitzer im Westmünsterland, die bereits die ‚eigenen vier Wände‘ saniert haben“, erklärt Landrat Dr. Zwicker. Doch nicht immer ist eine energetische Sanierung von außen auch direkt zu erkennen. Das soll sich nun ändern. „Wir wünschen uns, dass sie nun auch zeigen, dass ihr Eigentum in einem vorbildlichen energetischen Zustand ist“. Damit würden sie anderen Mut machen, sich dem Thema Haussanierung – je nach Geldbeutel in kleinerem oder größerem Maße – zuzuwenden.

Um die Plakette nebst Urkunde zu erhalten, können sich interessierte Hausbesitzer beim Kreis oder der Kreishandwerkerschaft melden. Neben dieser Auszeichnung haben die Projektpartner auch attraktive Sachpreise für Sieger und Platzierte bereit gestellt. Bewerben können sich alle Gebäudebesitzer, deren Gebäude vor 1995 errichtet wurden und in Folge energetisch saniert wurde. Die geforderten Werte für den Energiebedarf und den Wärmeverlust können entweder durch die in Anspruch genommene Förderung oder durch einen Energieausweis nachgewiesen werden.

Die Wettbewerbsunterlagen und nähere Informationen zur energetischen Gebäudesanierung gibt es unter www.alt-bau-neu.de/kreis-borken oder bei  Thomas Venhorst, Service-Gesellschaft Handwerk der Kreishandwerkerschaft Borken GmbH, unter 02871 2524-27 oder per E-Mail: thomas.venhorst@kh-borken.de
Bei der Auszeichnungs-Aktion wird der Kreis Borken von der Kreishandwerkerschaft Borken, der Sparkasse Westmünsterland und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG) unterstützt. Geprüft wird der eingereichte Antrag von der Bezirksregierung Arnsberg.

Zum Hintergrund:
„ALTBAUNEU – Ausgezeichnet!“ ist eine gemeinsame Aktion des Kreises Borken und der EnergieAgentur.NRW im Projekt „ALTBAUNEU“. Die Aktion wird vom nordrhein-westfälischen Klimaschutzministerium und der Bezirksregierung Arnsberg unterstützt. Mit dem Projekt „ALTBAUNEU“ wollen die beteiligten Kommunen und Kreise in Nordrhein-Westfalen ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz setzen und die Potenziale der CO2-Einsparung im Gebäudebestand erschließen.

(Quelle Text und Fotos: Kreis Borken mit Ergänzungen durch die Kreishandwerkerschaft Borken)

HP_Altbauneu klein


Dieser Eintrag wurde geschrieben am Dienstag, 17. März 2015

Zurück

Seite drucken