Seite drucken

Unternehmerreise „Schweiz – energieeffizientes Bauen“ zur BauHolzEnergie-Messe (Bern, 21.11.-23.11.2013)

Dieser Eintrag wurde geschrieben am 22. August 2013

Zurück

Der Schweizer Baumarkt boomt seit Jahren. Eine grundsätzlich ausgezeichnete Auftragslage, sehr hohe Qualitätsansprüche, vergleichsweise attraktive Preise bei gleichzeitigem Fachkräftemangel und die Notwendigkeit zur energetischen Modernisierung veranlassen uns, Ihnen eine Unternehmerreise nach Bern im November 2013 anzubieten. Lernen Sie gemeinsam mit anderen Betrieben aus NRW die Besonderheiten des interessanten, aber auch anspruchsvollen Alpenstaates kennen.

Im PDF-Flyer erfahren Sie, welche einzelnen Bestandteile die 3-tägige Reise hat. U.a. lesen Sie dort, dass die zeitgleiche Berner BauHolzEnergie-Messe und der angegliederte 3. Internationale Plusenergie-Kongress genutzt werden, Chancen der Marktbearbeitung für Sie herauszuarbeiten. Die Kreishandwerkerschaft Borken, die Handwerkskammer Münster sowie der Fachverband Tischler NRW konnten für diese Maßnahme eine Förderung seitens des Landes NRW herbeiführen. Den Teilnahmebeitrag und die Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte ebenso dem Flyer. Eine Anmeldung wird bis zum 30.9.2013 erbeten.

Für Rückfragen stehen Ihnen die im Schweiz-Flyer benannten Ansprechpartner bzw. das EU-Referat der Kreishandwerkerschaft Borken (Tel. 02871/2524-23) gerne zur Verfügung.

Diese Reise wird im Rahmen des Projektes „Zukunfts-Initiative 2.0 – Professionalisierung im Handwerk“ organisiert. Das Projekt stellt sich fünf  zentralen Herausforderungen: Den Chancen der Globalisierung, der Bewältigung des demografischen Wandels,  den Konsequenzen der Energiewende, dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechniken  sowie der Professionalisierung von Klein- und Kleinstunternehmen. Das vom Land Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union  (EFRE) geförderte Projekt ist ein Bestandteil der 2011 von der Landesregierung ins Leben gerufenen „Handwerksinitiative Nordrhein-Westfalen“.


Dieser Eintrag wurde geschrieben am Donnerstag, 22. August 2013

Zurück

Seite drucken