Betriebssuche

Öffentliche Brotprüfung der Bäcker-Innung Ahaus

Dass die Franzosen weltberühmt für die Klasse ihrer Küche und die Italiener für ihre Weine sind, ist hinlänglich bekannt. Doch womit geben wir Deutschen diesem Planeten eine einzigartige kulinarische Note? Mit dem Brot. Deutschland ist das Land des Brotes, der Brotvielfalt und des Brotgenusses – und das werden wir in diesen Tagen in der Sparkasse Westmünsterland in Ahaus beweisen. Die Bäcker haben über Jahrhunderte das Wissen der Brotherstellung gepflegt und verfeinert. Die Zünfte und Innungen haben dieses Handwerk zur Blüte gebracht. In Deutschland hat sich mit mehr als 3200 Sorten Brot, so das „Brotregister“ vom Zentralverband des Bäckerhandwerks, eine weltweit einzigartige Brotvielfalt entwickelt.

In der Zeit vom 07.03. – 10.03.2017 richtet die Bäcker-Innung Ahaus die diesjährige öffentliche Brotprüfung aus. Der kritischen Prüfung unterwerfen sich Bäckereien aus dem gesamten Kreis.

Hier wird vor den Augen der Öffentlichkeit und durch neutrale und objektive Beurteilung der Backwaren bewiesen, dass die Bäckereien ihren hohen Anspruch, den sie an die Frische und Qualität ihrer Produkte stellen, gerecht werden. Karl-Ernst Schmalz, Prüfer vom Institut für Qualitätssicherung von Backwaren, wird hier Frische, Aussehen, Geschmack und Struktur der eingereichten Brote entsprechend der strengen Prüfkriterien unter die Lupe nehmen. Die Backwaren, die diesen Ansprüchen in höchstem Maße gerecht werden, werden mit Urkunden in Gold und Silber prämiert. Die erfolgreichen Ergebnisse werden auf der Website des IQBack-Institut’s unter www.brot-test.de veröffentlicht.

Ausrichter der diesjährigen Prüfung der Bäcker-Innung Ahaus sind die Bäckereien Hermann Effing (Wessum), Paul Effing und Rawers (beide Ahaus). Während der Prüftage werden die Besucher mit Kaffee und schmackhaften Probierstückchen aus der Backstube verwöhnt.