Betriebssuche

Baugewerken-Innung Ahaus spricht 28 Gesellen frei

Quelle: Bernhard Gausling

Die Baugewerken-Innung Ahaus gratulierte im Rahmen der Lossprechungsfeier 25 Maurern und drei Hochbaufacharbeitern, die ihre Gesellenprüfung bzw. Abschlussprüfung bestanden haben.

Damit wurden insgesamt 28 junge Prüflinge aus der Lehrzeit verabschiedet und feierlich im Gasthaus Ostermann in Legden losgesprochen.

Zur Eröffnung der Lossprechungsfeier betonte Obermeister Josef Scharlau, dass im Baugewerbe Facharbeiter gesucht seien. Gleichzeitig zeigte er sich erfreut, dass im neuen Ausbildungsjahr 2018 wieder 25 junge Leute im Nordkreis des Kreises Ahaus einen Ausbildungsberuf im Baugewerbe gewählt haben. Der Bürgermeister der Gemeinde Legden, Friedhelm Kleweken, hielt die Festrede.

Beide betonten, dass die jungen Gesellen gerade in der Region und mit Blick auf die gute Konjunkturlage eine hervorragende berufliche Perspektive hätten. Sie motivierten die Gesellen, ihr Wissen immer zu aktualisieren und als Botschafter für ihr Handwerk aufzutreten.

Die besten Prüfungsergebnisse werden seitens der Innung besonders ausgezeichnet.

Die drittbeste Gesellenprüfung erzielte Pascal Terglane aus Gronau-Epe von der Firma Willi Janocha GmbH aus Gronau.

Die zweitbeste Gesellenprüfung erzielte Marc Wigger aus Ahaus von der Firma DW-Objektbau GmbH aus Vreden.

Und die beste Gesellenprüfung erzielte Steffen Büttelbrock aus Legden von der Firma Ulrich Bogenstahl GmbH aus Legden.