Suche

Alle reden vom Fachkräftemangel, wir tun was dagegen…

Alle reden vom Fachkräftemangel, wir tun was dagegen…

Zur Berufsorientierung bietet die Metall-Innung Borken-Bocholt eine Informationsveranstal­tungder etwas anderen Art unter dem Titel „Heavy Metal is FUN“in verschiedenen Schulen im Südkreis Borken an.

Die Aktion startete jetzt erneut im Juni und zwar an der Arnold-Janssen Hauptschule in Bocholt, an der Sekundarschule Hohe Mark in Reken, an der Jodocus Nünning Gesamtschule in Borken-Gemen und an der Gesamtschule Rhede. Dieses Mal bekamen die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen Gelegenheit, zu schweißen. Der Fokus wurde noch mehr auf die Aktion in den Schulen selber gelegt und jede teilnehmende Schule bekam am Ende der Veranstaltung einen Robotor-Baukasten überreicht, an dem die Schülerinnen und Schüler sicherlich noch länger ihre Freude haben werden.

 

Sicherlich hat der Anhänger mit dem knalligen Motto Aufdruck vor den Schulgebäuden auch bei diesem Durchgang die erste Neugierde geweckt und leuchtende Augen gezaubert bei dem, was ausgepackt wurde – nämlich echte Schweißgeräte.

In der Veranstal­tung wurden die Berufe im Metallhandwerk vorgestellt.Gestartet wurde mit einem Kurzvideo, bevor es dann an die Schweißgeräte ging. „Wir wollen den jungen Menschen zeigen, was in ihnen steckt, und so erhalten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, auch selbst unter Anleitung zu schweißen und einen Gegenstand aus Metall – nämlich einen coolen Handyhalter – zu fertigen“, erläutert Christoph Peveling, Obermeister der Innung. Also handelte es sich um eine Veranstaltung, in der nicht nur theoretisch informiert wird, sondern wo die Schülerinnen und Schüler auch selbst (unter Anleitung natürlich) richtig schweißen durften. Und die Handyhalter konnten selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Im vergangenen Jahr wurde die Aktion im Oktober und November bereits an 7 Schulen in den neunten Jahrgängen des Südkreises durchgeführt.