Seite drucken

Es regnete Goldmedaillen

Dieser Eintrag wurde geschrieben am 13. Mai 2016

Zurück

Brotprüfung: Bäcker aus der Region erhielten Bestnote für ihre Brote

Die Goldmedaillenträger (v. l.) Wilhelm Geelink (Vreden), Karl Jöhne (Nienborg), Josef Ebbinghoff (Schöppingen), Manfred Verweyen (Ahaus), Michael Tenk (Südlohn), Bernd Rawers (Ahaus), Robin Merschformann und Peter Bussmann (Zumbusch, Stadtlohn), Obermeister Helmut Kappelhoff (Stadtlohn) stellten sich mit Daniel Janning (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Borken) zum Erinnerungsfoto. Auf dem Foto fehlen Bäckerei Terschluse Südlohn und Bäckerei Duesmann aus Gronau. MLZ­FOTO ROLVERING

Die Goldmedaillenträger (v. l.) Wilhelm Geelink (Vreden), Karl Jöhne (Nienborg), Josef Ebbinghoff (Schöppingen), Manfred Verweyen (Ahaus), Michael Tenk (Südlohn), Bernd Rawers (Ahaus), Robin Merschformann und Peter Bussmann (Zumbusch, Stadtlohn), Obermeister Helmut Kappelhoff (Stadtlohn) stellten sich mit Daniel Janning (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Borken) zum Erinnerungsfoto. Auf dem Foto fehlen Bäckerei Terschluse Südlohn und Bäckerei Duesmann aus Gronau. MLZ­FOTO ROLVERING

Zehn Bäckereien der Bäcker-­Innung Ahaus wurden am Dienstag von Daniel Janning (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft) für ihre hervorragenden Brote, mit denen sich kürzlich an der Brotprüfung teilgenommen hatten, mit Goldmedaillen belohnt. In der Bäckerei Geelink freute sich Daniel Janning über die tolle Atmosphäre bei der Brotprüfung in der Sparkasse Westmünsterland und die sehr gute Resonanz der Besucher. „Zur Prüfung wurden insgesamt 192 Brote von 14 Betrieben vorgelegt. 50 Prozent erhielten ein sehr gut, 30 Prozent ein gut und 20 Prozent wurden nicht prämiert“, verkündete Daniel Janning die Ergebnisse. „Hier punkten handwerkliche Familienbäckereien gegenüber der Industrieware, deshalb suchen wir den Kontakt zur Öffentlichkeit“, betonte Obermeister Helmut Kappelhoff und fügte hinzu: „bei uns wird noch richtig gebacken und nicht nur erwärmt.“

Zehn Betrieben, die in den vergangenen drei Jahren jedes Mal an den freiwilligen Qualitätskontrollen des IQBack­Instituts teilgenommen haben und für die selbe Brotsorte jeweils die Note „sehr gut“ erhielten, wurden Goldmedaillen für hervorragende Leistung verliehen: Bäckerei Geelink (Vreden) für Rosinenbrot, Bäckerei Terschluse (Südlohn) für Quarkkornbrot, Bäckerei Duesmann (Gronau) für Wallis, Bäckerei Ebbinghoff (Schöppingen) für Münsterländer Rosinenbrot und Münsterländer Quarkstuten, Karl Jöhne (Nienborg) für Schwarzbrot, Bäckerei Kappelhoff (Stadtlohn) für Kastenweißbrot, Bäckerei Rawers (Ahaus) für Wochenendstuten und Dinkel­Vollkornbrot, Michael Tenk (Südlohn) für Münsterländer Bauernbrot und Rosinenbrot, Manfred Verweyen (Ahaus) für Früchtebrot, Hausbrot, Schwarzbrot, Quantwicker Mühlenbrot und Rosinenbrot, Claus Zumbusch (Stadtlohn) für Dinkelbollen, Isländer Vollkornbrot, Roggenbeck mit Sonnenblumenkerne, Rosinenfladen und Schrotling. rol


Dieser Eintrag wurde geschrieben am Freitag, 13. Mai 2016

Zurück

Seite drucken