Betriebssuche

Die Kreishandwerkerschaft Borken dankt 27 Mitarbeiter/innen für ihr langjähriges Engagement

Auf der diesjährigen Teamsitzung des Geschäftsbereichs Berufsintegrationsförderung ehrten der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Borken, Christoph Bruns, und der Geschäftsführer der Berufsintegrationsförderung, Gregor Hochrath, 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie unterstützen und begleiten seit mindestens 10 Jahren mit großen Engagement Menschen auf dem Weg in die berufliche Zukunft. Sie gehören zu einem Team, in dem aktuell über 100 Kolleginnen und Kollegen Menschen aus ganz verschiedenen Altersgruppen begleiten, um Hindernisse auf dem Weg in die Berufstätigkeit oder während der Ausbildungszeit zu meistern. In enger Zusammenarbeit mit den Schulen und den Betrieben im Kreis Borken helfen zielgerichtete pädagogische Interventionen, um die Kompetenzen und Fähigkeiten der jeweiligen Zielgruppen zu entdecken und zu fördern.

Die Kreishandwerkerschaft Borken ist seit 1982 im Bereich der Berufsintegrationsförderung tätig. Inzwischen ist daraus ein eigener Geschäftsbereich geworden. Aktuell werden weit über 1000 junge Menschen und Erwachsene im Rahmen von 21 Integrationsangeboten betreut, mit dem Ziel sie dauerhaft ins Berufsleben zu vermitteln. Die Angebote der Kreishandwerkerschaft orientieren sich stets an der betrieblichen Praxis. Wie Gregor Hochrath in seiner Bilanz des vergangenen Jahres darstellte, erreichte das Team der Berufsintegrationsförderung auch in diesem Jahr wieder hervorragende Ergebnisse. Dies bestätigten auch alle Auftraggeber (hauptsächlich die Agentur für Arbeit Coesfeld, die Jobcenter und die Städte im Kreis Borken) mit ihren Rückmeldungen und Statistiken.

Neben institutionellen Bezügen sind vor allem die lokalen und regionalen Betriebe zentrale Kooperationspartner für die Kreishandwerkerschaft Borken. Dabei hilft im Besonderen, dass die Kreishandwerkerschaft Borken die Interessen von 31 Innungen verschiedenster Gewerke mit etwa 1900 Mitgliedsbetrieben im Kreis Borken vertritt. Diese Kontakte auf allen Arbeitsebenen bestehen seit vielen Jahren und sind durch persönliches Engagement der Mitarbeiter/innen der Kreishandwerkerschaft Borken gewachsen.

Vergangene Woche wurden auf der jährlichen Teamsitzung der Berufsintegrationsförderung 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine Betriebszugehörigkeit von mindestens 10 Jahren geehrt. (Anmerkung: nicht alle Mitarbeiter waren an diesem Tag anwesend)