Seite drucken

Innung für Elektrotechnik Ahaus spricht 44 Gesellen frei

Dieser Eintrag wurde geschrieben am 17. März 2014

Zurück

Die Innung für Elektrotechnik Ahaus überreicht am 14.03.2014 im Rahmen der Lossprechungsfeier im Hotel Driland in Gronau insgesamt 44 Auszubildenden der Fachrichtung Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik nach erfolgreich bestandener Prüfung die Zeugnisse und die Gesellenbriefe.

Neben Ludger Gausling, Obermeister, Oberstudiendirektor Ulrich Kipp, Schulleiter des Berufskolleg für Technik, Bernhard Könning, Geschäftsführer der Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH, Renate Mais, Teamleiterin Berufsberatung Kreis Borken (Agentur für Arbeit Coesfeld), Daniel Janning, Geschäftsführer der Innung für Elektrotechnik Ahaus, den Mitgliedsbetrieben aus der Innung und zahlreichen Ehrengästen, gratulierte auch Sonja Jürgens, Bürgermeisterin der Stadt Gronau und diesjährige Festrednerin der Lossprechung den Absolventen ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Die Themen Energie, Umwelt und Klima werden immer wichtiger in den nächsten Jahren. Somit starten die Absolventen in eine erfolgversprechende berufliche Zukunft.

Das Aufgabengebiet der frischgebackenen Gesellen reicht von der Installation einer Beleuchtungsanlage bis hin zum Aufbau und Verdrahtung von Schaltschränken und der Programmierung von Steuerungen. Nach einer entsprechenden Fortbildung können sie auch die komplette Energie- und Gebäudetechnik abdecken – einschließlich Heizungs- sowie Photovoltaik und Solaranlagen. Damit haben sich die Auszubildenden für einen zukunftsträchtigen Beruf entschieden, der sich schon heute mit der Technik von morgen beschäftigt.

Die beste Gesellenprüfung erzielte:
Christopher Wewers aus Südlohn-Oeding vom Ausbildungsbetrieb ENLES GmbH & Co.KG aus Stadtlohn.

Die zweitbeste Gesellenprüfung hat erreicht:
Josef Rohmann aus Ahaus-Alstätte vom Ausbildungsbetrieb Elektrotechnik Josef Horst GmbH & Co. KG aus Ahaus.

Die drittbeste Gesellenprüfung hat in diesem Jahr abgelegt:
Andre Kemper aus Gescher vom Ausbildungsbetrieb Elektro Kemper GmbH aus Gescher.
Diese drei besten Prüfungsleistungen aus der Sommer- und Wintergesellenprüfung wurden seitens der Innung besonders ausgezeichnet und erhielten Präsente.

Im Anschluss hatten alle Gäste die Möglichkeit, sich an einem Buffet persönlich auszutauschen und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.


Dieser Eintrag wurde geschrieben am Montag, 17. März 2014

Zurück

Seite drucken