Seite drucken

Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden

Die Kreishandwerkerschaft Borken bietet im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und in Kooperation mit der Berufsbildungsstätte Westmünsterland, der Kreishandwerkerschaft Coesfeld und der GEBA Münster die Maßnahme „Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden (LAV)“ an. Dieses Angebot richtet sich an arbeitslose Personen und ist für die Teilnehmenden kostenlos. Die Finanzierung erfolgt durch die Bundesagentur für Arbeit.

Zielsetzung:

Zielsetzung dieser Maßnahme ist eine dauerhafte berufliche Eingliederung
der Teilnehmenden in eine versicherungspflichtige Beschäftigung.
Unterstützt werden sie hierbei durch:

  •   Erarbeitung einer Eingliederungsstrategie
  •   Intensive Aktivierung
  •   Gezielte Unterstützung zur Beseitigung tiefer gehender Hemmnisse
  •   Individuelle Unterstützung bei der Suche nach geeigneten freien Arbeitsplätzen
  •   Unterstützung beim gezielten Bewerbungsprozess
  •   Betriebspraktika

 

Angeboten werden:

  •   Gruppenunterweisungen, Arbeiten in Kleingruppen und Einzelunterweisungen
  •   Individuelle Einzelberatung und –betreuung
  •   Übungsaufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad
  •   Kommunikationstraining/Bewerbungstraining
  •   Outfitberatung/Stil- und Typberatung
  •   Aktionsvormittage

 

Dauer der Maßnahme:

Individuell, zwischen 6 und 8 Wochen. Ein laufender Einstieg ist jederzeit möglich. Die Maßnahmedurchführung schließt ein betriebliches Praktikum ein. Weitere Informationen zu dieser Maßnahme erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit und bei der Kreishandwerkerschaft Borken.

Kontakt bei der Kreishandwerkerschaft Borken:

Herr Theodor Höyng
Crispinusstr. 11-13
46399 Bocholt
Tel: 02871-21604-14
Fax: 02871-21604-19
Mail: t.hoeyng@khborken.de

 

www.arbeitsagentur.de
www.bbs-ahaus.de
www.kh-coesfeld.de
www.geba-muenster.de

Seite drucken